Next NRW-Förderprojekt: Aufruf beendet

Danke f√ľr das Interesse am Projekt „Potenzialanalyse, Realisierung und Anwendung von KI-Technologien in Hochschulen“ (PRAKTIH). Die Bewerbungsphase ist beendet. Wir freuen uns sehr, zusammen mit vier privaten Hochschulen aus NRW, einen F√∂rderantrag auf den Weg gebracht zu haben.

PRAKTIH zielt darauf ab, die Potenziale generativer K√ľnstlicher Intelligenz (KI) im Wertsch√∂pfungsprozess deutscher Hochschulen zu identifizieren und zu nutzen. Der Fokus liegt auf der Integration von KI in Verwaltung, Lehrprozess und studentischem Support. Die Innovation besteht darin, aktuelle KI-Modelle mit Campus-Management-Systemen zu verkn√ľpfen. Hierdurch werden personalisierte KI-Assistenzen erm√∂glicht, die Studierende in ihrer akademischen Laufbahn und Verwaltungsmitarbeitende bei der Alltagsarbeit assistieren. Durch Implementierung eines kontrollierten Zugriffs sowie eines LLM-Dokumenten-Servers wird die Rechtssicherheit gew√§hrleistet und Datenschutzkonformit√§t angestrebt.

Das Projekt beinhaltet zun√§chst die Entwicklung eines KI-Reifegrad-Modells f√ľr Hochschulen, um die KI-Potenziale in hochschulischen Prozessen zu identifizieren und Soll-Ist-Vektoren zu definieren. Im Anschluss werden technische Schnittstellen und KI-Assistenzen entwickelt, die dialogisch oder formularbasiert mit gepr√ľften Datenbanken oder vor-vektorisierten Dokumenten arbeiten.

Zusammen mit den Projektpartnern, die alle langj√§hrige Erfahrung im Hochschulbereich haben, werden die KI-Assistenzen im t√§glichen Hochschulbetrieb eingesetzt und erprobt, um Nutzungsh√§ufigkeit, Vorteilhaftigkeit und Akzeptanz zu evaluieren. Ziel ist es, ein standardisiertes KI-Reifegrad-Modell zu etablieren und die entwickelten KI-Assistenzen im Hochschulbereich auch √ľber die Projektpartner hinaus nutzbar zu machen.